Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

zur unterstützung...

Amazon;

Guten Tag lieber Gast, um »ImHeim.net« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:26

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Medikamentenversuche an Heimkindern

Eigentlich nichts Neuees - aber im Moment wird es wieder hochgekocht. Nur werden auch diesmal daraus keine Konsequenzen für die Ehemaligen gezogen - leider. Zitat Ein unterdrücktes und verdrängtes Kapitel der Heimgeschichte Arzneimittelstudien an Heimkindern Sylvia Wagner 1. Einleitung Obwohl ehemalige Heimkinder immer wieder berichteten, dass ihnen in den Erziehungseinrichtungen in dem Zeitraum von 1950 bis etwa Mitte der 1970er Jahre zum Teil über Jahre sedierende Arzneimittel verabreicht wurd...

Mittwoch, 20. April 2016, 18:44

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Wer war auch hier?

Stimmt nisch Monika - sie schaut ab und zu rein, vielleicht meldet sie sich wenn sie Deinen Beitrag liest. Hab Geduld

Mittwoch, 20. April 2016, 18:32

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Die Geschichte des Kinderheimes, Fotos u. Videos

Hallo Amitaf, erstmal herzlich Willkommen Toll finde ich, daß Du uns von der Geschichte des Heimes berichtest und auch die Bilder eingestellt hast. Vielleicht sollten diese mit in diesen Thread eingebunden werden, wenn Du einverstanden bist, würde ich das tun. Wünsche Dir eine gute Zeit hier im Forum LG Marion

Mittwoch, 6. April 2016, 18:42

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

ab wann wird ein mann für ehrlichkeit über herkunft in deutschland bei der partnersuche von einer frau und ihrer familie apzeptiert ?E

Ob viel oder wenig Grips - gute oder schlechte Erfahrungen im Heim - sind es doch nur ganz wenige die solch eine Scheixxe von sich geben. Nachdem er von allen Feuer bekommen hat, ist er in der "Versenkung" verschwunden und das ist auch gut so!

Sonntag, 18. Oktober 2015, 18:44

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

meine zeit in koeln-muehlheim

Hallo brusselfred, Herzlich willkommen Danke für Deine Erinnerungen, die sowas von positiv sind, daß ich mich ehrlich für Dich freue. Es ist auch mal gut zu lesen, daß es nicht nur schlechte Erfahrungen in den Heimen gab. LG. Marion

Mittwoch, 8. Juli 2015, 19:53

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Fonds für Heimkinder in der alten Bundesrepublik wird aufgestockt:

Zitat Der Fonds für ehemalige Heimkinder in der alten Bundesrepublik wird deutlich aufgestockt. Die Bundesregierung hat entschieden, das Geld für den entsprechenden Fonds mehr als zu verdoppeln - auf insgesamt 302 Millionen Euro. Aus Berlin berichtet Achim Wendler: Prügel, kaltes Duschen, Essensentzug, schwere Arbeit, Isolation. Es war großes Unrecht, das Kinder in westdeutschen Heimen erlitten - bis Mitte der 70er Jahre. Erst seit 2012 können sie sich entschädigen lassen. Seitdem gibt es den F...

Dienstag, 28. April 2015, 21:11

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Suche ehemalige aus Kinderheim Riedel

als Meldung auf Beitrag von Madmax: Zitat Gemeldet von nobbel (Gestern, 17:57) Hallo diego, ich heisse norbert hūgel wier haben uns mal vor ein paar jahre an der holstenstrasse getroffen.ich wohne immer noch Holstenstrasse.kannst dich ja mal melden und auf Beitrag von wasserklar: Zitat Gemeldet von nobbel (Gestern, 17:45) HALLO ICH HEISSE NORBERT HŪGEL UND WAR BIS 1980 IN RIEDEL. THOMAS MŪSTE MICH NOCH KENNEN DENN ICH WAR MIT IHM AUF EIN ZIMMER. IN GRUPPE 3 GANZ OBEN.WAERE QUL VON KONGO MAL WAS ...

Donnerstag, 16. April 2015, 20:36

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Brüdergemeinde Korntal

Zitat Ehemalige Heimkinder fordern Schmerzensgeld Ehemalige Heimkinder fordern rund 12 Millionen Euro Schmerzensgeld, weil sie nach eigenen Angaben jahrelang sexuell missbraucht und misshandelt wurden. Die Brüdergemeinde lehnt finanzielle Entschädigung jedoch ab. | Quelle: SWRhttp://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw…sxiv/index.html Korntal-Münchingen Angebot der Brüdergemeinde verärgert Von Julia Schweizer 13. November 2014 - 09:58 Uhr Per Pressemitteilung kommt eine Einladung zum Dialog mit eh...

Dienstag, 3. März 2015, 21:40

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

ab wann wird ein mann für ehrlichkeit über herkunft in deutschland bei der partnersuche von einer frau und ihrer familie apzeptiert ?E

Zitat von »hart van nederland« Ist mir egal ,was ihr über mich denkt ! aber mir 5 tage die woche 10 stunden für eine mutter die im bett versagt hat und die hinterlassenschaften eines vaters , der sich das geld für den puff sparen wolte und dazu noch vergass ein kondom zu benutzen mein kreuz zu ruiniren ? nein sorry - langsam kann ich wirklich nur noch so bei Deinen Beiträgen machen. Unglaublich was Du da von Dir gibst hart

Dienstag, 3. März 2015, 10:28

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

ab wann wird ein mann für ehrlichkeit über herkunft in deutschland bei der partnersuche von einer frau und ihrer familie apzeptiert ?E

Schwer zu sagen Ich als Frau habe es meinen Männern gesagt und keine Probleme gehabt. Der Familie haben wir damals nix gesagt um evtuellen blöden Reaktionen aus dem Wege zu gehen. Bei meinem zweiten Mann wissen es mittlerweile seine Kinder und da gab es auch keine Schwierigkeiten. Allerdings stimmt es schon, daß das Umfeld schon komisch reagieren kann, wenn man zu ehrlich ist - leider. Das mit den beinderten Kinder verstehe ich nicht so ganz.

Donnerstag, 26. Februar 2015, 21:25

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Wiedergutmachung

schön für Dich

Donnerstag, 26. Februar 2015, 21:23

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Was mußtet ihr (Wir) im GJWH durchmachen

Zitat von »Celmare« Hat noch irgendjemand was zu melden ??? Ich denke..............NEIN ! Und nun hört auf mit dem Geschwafel und Gejammere !!!!!!!!!!!! Mit Sicherheit wird der / die noch was zu melden haben Und wenn hier jemand jammern will dann darf er das und über Torgau zu schreiben ist kein Geschwafel Nicht jeder / jede hat es so weg gesteckt wie Du anscheinend.

Mittwoch, 25. Februar 2015, 12:23

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Hilfe für Opfer ... Mehr Geld für DDR-Heimkinder-Fonds

Zitat Die Bundesregierung hat die staatlichen Hilfen für ehemalige DDR-Heimkinder ausgebaut und verlängert. Das Kabinett beschloss eine Aufstockung der Mittel auf maximal 364 Millionen Euro, um Folgeschäden zu mildern. Die Verlängerung des Programms gilt zunächst bis 2018. Mehr Andrang als erwartet In der DDR waren zwischen 1949 und 1990 knapp ein halbe Million Kinder und Jugendliche in Heimen untergebracht. Mehr als 130.000 Mädchen und Jungen landeten in Spezialeinrichtungen, die für besonders...

Samstag, 21. Februar 2015, 09:01

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Information zur Inanspruchnahme von Rechtsanwälten im Zusammenhang mit Fondsleistungen

Zitat 12.02.2015 - Information zur Inanspruchnahme von Rechtsanwälten im Zusammenhang mit Fondsleistungen Grundsätzlich ist zur Vereinbarung von Hilfsleistungen aus den Fonds „Heimerziehung in der DDR“ und „Heimerziehung West“ kein Rechtsbeistand notwendig. Das Verfahren zur Gewährung der Leistungen sieht zu Beginn ein ausführliches Beratungsgespräch vor. Hierfür stehen speziell geschulte und erfahrende Beraterinnen und Berater in den regionalen Anlauf- und Beratungsstellen zur Verfügung, die g...

Donnerstag, 19. Februar 2015, 09:37

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Ich war hier, wer noch

Fälschlicherweise wurde eine Antwort als Meldung geschickt Zitat Gemeldet von Helga504 (Montag, 16. Februar 2015, 09:21) Ich war von 1969 bis 1970 in diesen Kinderheim und suche die mit mir in der Zeit auch in diesen Kinderheim waren. In meinen Gedanken sind och folgende Namen.Roswita, Rau, Joachim,Rau, Detlef, Burghart, Coanstanze, Schuster,Ingeburg, Starowitz, Christine, Tietze, und eine Kristina, Alsauch eine Brigitte auch hier gilt wieder Hallo Helga504 Herzlich willkommen Bitte wenn Du antw...

Donnerstag, 19. Februar 2015, 09:23

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Freistatt-Film

Zitat von »mandolinchen« Ich dachte, dieser KINOFILM verdient seinen eigenen Thread, wo man dann später – wenn man ihn gesehen hat – auch mal darüber diskutieren kann. Dieser Film hat seinen "eigenen Thread" - hier kann immer weiter diskutiert werden Aber eMails und ähnliches von ***** sind hier mit Sicherheit unerwünscht auch durch die Hintertür - sorry

Dienstag, 27. Januar 2015, 10:16

Forenbeitrag von: »KIKIBO«

Fonds-Heimerziehung "Ost" (ehemalige DDR) ... Anlauf- und Beratungsstellen und weitere Infos

Jahre ... ich weiß es nicht - jetzt werden die Anträge nach und nach abgearbeitet - mit Sicherheit in aller Ruhe - also kann es dauern - aber es wurde versprochen, daß irgendwann auch der letzte Antrag bearbeitet ist. Also Geli - Geduld - Geduld - Geduld ........