Sie sind nicht angemeldet.

zur unterstützung...

Amazon;

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ImHeim.net. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KIKIBO

Super Moderator

  • »KIKIBO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 568

Registrierungsdatum: 8. Mai 2011

Level: 54 [?]

Erfahrungspunkte: 19 937 564

Nächstes Level: 22 308 442

Danksagungen: 10938

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. Juni 2012, 10:03

Thüringen ... (Zu) Hören .. Erfahrungen aus Gesprächen mit ehemaligen DDR-Heimkindern

Zitat

............ Anfang Juni 2010 haben wir in Thüringen den Arbeitskreis „Kindesmisshandlung/Kindesmissbrauch in ehemaligen DDR-Kinderheimen und Jugendwerkhöfen“ gegründet.
Dieser wird von Ministerpräsident a. D., Dr. Reinhard Höppner, geleitet. Ziel des Arbeitskreises ist eine sachliche, differenzierte und offene Auseinandersetzung mit Kindesmisshandlung und Kindesmissbrauch in ehemaligen DDR-Kinderheimen und Jugendwerkhöfen.
Dazu gehört zum einen, dass im Interesse der Opfer angemessene Formen der Aufarbeitung und der persönlichen Bewältigung des Erlebten gefunden werden. Zum anderen sollen aus den gewonnenen Erkenntnissen Möglichkeiten der Intervention und Prävention für die Zukunft abgeleitet werden. ............. weiter lesen .
Quelle: http://www.thueringen.de/imperia/md/cont…heimkindern.pdf
Es gibt viel zu lesen - aber ich meine - es kann nie zu viel sein :)
Signatur von »KIKIBO«
Lebe im Heute
Gestern ist vorbei - Morgen kommt erst



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

micky (16.06.2012), Marianne Teltz (17.06.2012)

2

Sonntag, 17. Juni 2012, 09:23

Ziel des Arbeitskreises ist eine sachliche, differenzierte und offene Auseinandersetzung mit Kindesmisshandlung und Kindesmissbrauch in ehemaligen DDR-Kinderheimen und Jugendwerkhöfen.
also weiß man, dass (fast) All überall die Diskussionen zumindest wenig sachlich,
wenig differenziert sind und sie Auseinandersetzungen somit auch ebenso wenig
hilfreich sind.

Arbeitskreise? Nein, Suppentöpfe, in jedes Grüppchen sein Süppchen fabriziert und
meint, sie seien das Nonplusultra und der Boss der wahre Schuhbeck, oder wie auch
immer die Köche heißen.

Und das nutzen die Schuldigen und damit Schuldner, bezw. deren Erben - die heutig
Verantwortlichen - gnadenlos aus.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KIKIBO (17.06.2012)

Counter:

Hits heute: 2 492 | Hits gestern: 4 779 | Hits gesamt: 5 533 160 | Hits Tagesrekord: 27 134 | Hits gesamt: 5 533 160 | Hits pro Tag: 2 403,69 | Klicks heute: 4 100 | Klicks gestern: 9 974 | Klicks gesamt: 110 330 451 | Klicks Tagesrekord: 305 227 | Klicks pro Tag: 47 929,18 | Alter (in Tagen): 2 301,95 | Gezählt seit: 2. Juni 2011, 10:48 |